Direkt zum Seiteninhalt
Wissen > Lexikon

kWp - Kilowatt-Peak | Spitzenleistung

Kilowatt-Peak (kWp) steht für die (elektrische) Spitzenleistung. Gebräuchlich ist die Angabe Kilowatt-Peak bei Photovoltaik-Anlagen zur Erzeugung von Strom aus Sonnenlicht. Der Begriff setzt sich zusammen aus der Einheit Kilowatt (kW) und dem englischen Wort "peak" für Spitze.

Peakleistung (Wp, kWp)


Eine Photovoltaikanlage setzt sich aus zahlreichen kleinen Solarzellen zusammen. Deren maximal mögliche Leistung unter Standardbedingungen wird als als Peak-Leistung definiert. Sie wird in Watt gemessen und als Wp (Watt, Peak) angegeben (Hinweis: 1000 Watt = 1 Kilowatt).
In der Photovoltaik
wird die maximal mögliche Leistung einer Solaranlage bei Standardbedingungen als Peak-Leistung definiert, sie wird in Watt gemessen und als Wp (Watt, Peak) angegeben. Als Standardbedingung wird eine optimale Sonneneinstrahlung von 1000 Watt pro Quadratmeter angesetzt, die in Deutschland in den Mittagsstunden eines schönen Sommertages erreicht wird (dabei ist ferner eine Temperatur der Solarzelle von 25 °C sowie ein Sonnenlichtspektrum gemäß AM = 1,5 unterstellt).
Die Nennleistung ergibt sich aus dem Produkt der Nennspannung und des Nennstroms. Weiteren Aufschluss über die Eigenschaften einer Solarzelle oder eines Generators gibt die Strom/Spannungs-Kennlinie.




Photovoltaik- PV - Solarstrom - Solarstromanlagen - Photovoltaikanlagen - Eigenverbrauch
Speicher - Akkumulatoren - Solarstromspeicher - Stromspeicher - PV Speicher- PV - Eigenverbrauch
Wechselrichter
Netzeinspeisung / Vergütungssätze
Solar-News


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü